Solebecken

Das Becken ist mit zweiprozentigem Solewasser befüllt. Massagedüsen und Sprudelliegen unterstreichen im 34°C ±0,2°C warmen Wasser die heilenden Kräfte der Sole.
Bei einem Solebad werden geringe Mengen des Heilsalzes durch die Haut in den Blutstrom geführt.
Die Heilwirkung beruht auf der Tatsache, dass das Salz durch den Hautkontakt anregend auf die Hautnerven und die Hautkapillaren wirkt. Dadurch wird die Blutzufuhr zur Haut erhöht, der Blutkreislauf beschleunigt und das Blut von den inneren Organen abgeleitet. Es entsteht eine freiere Funktion der inneren Organe und eine belebende Wirkung auf alle Körperfunktionen. Dadurch stellt sich ein größeres Wohlbefinden ein.
Wegen der oben beschriebenen Wirkungsweise empfehlen wir einen Aufenthalt im Solebecken von bis zu 20 Minuten Dauer.